Sonntag, 23. Juli 2017

Wir trauern

Unser Siegfried hat uns verlassen…

Am 28. Juni 2017 hat sich ein engagiertes Leben vollendet.

Begonnen hat es in coswigs “sündigem Dorf“. Dort wurde Siegfried Steiner geboren und seit Jahrzehnten ist er vielen Menschen im Neubaugebiet Dresdner Straße bekannt. Nach einer Ausbildung in der Planeta, wo er als Dreher bis 1959 arbeitete, wurde seine Liebe zur Kultur entdeckt. Jahrelang war er in der Abteilung Kultur beim Rat des Kreises tätig, organisierte umsichtig die Arbeit im Meissner Theater, kümmerte sich besonders auch um die Kulturarbeit in den Betrieben und auf den Dörfern und blieb jung mit der Einrichtung eines Jugendclub im Wendelsteinkeller. Dafür absolvierte Siegfried im Fernstudium die Klubleiterschule in Meißen/Siebeneichen. 

1990 orientierte er sich beruflich neu und wurde Stellwerkswärter bei der Bahn. Seit 1959 Ist Siegfried politisch links parteigebunden. 

Wir verlieren einen aktiven, fröhlichen, kontaktfreudigen und verlässlichen Genossen. Siggi, wir treffen uns zuletzt am 27. Juli 2017. Aber wir werden dich nicht vergessen!

Die Genossinnen und Genossen der Ortsgruppe DIE LINKE Coswig/ Weinböhla.

Meistgelesene Posts seit Blog-Beginn (mehr im Archiv rechts - oder via Suche)