Montag, 20. November 2017

Trauer um Michael Reichenbach

Mitteilung aus dem Rathaus in Coswig

Foto: http://www.cdu-kreistag-meissen.de
Michael Reichenbach, Oberbürgermeister a.D. und Ehrenbürger der Stadt Coswig, ist am 19. November nach schwerer Krankheit verstorben.

18 Jahre lang, von 1990 bis 2008, stand Michael Reichenbach an der Spitze der Stadt Coswig und trug damit die Hauptverantwortung für den neuen historischen Abschnitt in der Entwicklung Coswigs. Sein Weg führte ihn von der ehrenamtlichen Arbeit in der Evangelisch-Lutherischen Kirche über den Runden Tisch der Wendezeit direkt ins Rathaus.

In seiner langen Amtszeit hat er sich um die politische, wirtschaftliche, kulturelle und soziale Weichenstellung für die Entwicklung der Stadt Coswig verdient gemacht. Er plante die umfassende Entwicklungskonzeption für seine Stadt und leitete ihre Umsetzung ein:  gründliche Altlastensanierung und Neuentwicklung der Industriebrachen, die Sanierung des Kanal- und Straßennetzes, der Schulen und Kitas und die Gründung des Gymnasiums, die Innenstadtsanierung und die Entwicklung der Wohngebiete. Mit der Neueröffnung der Börse und später der Villa Teresa setzte er kulturpolitische Akzente, die bis heute weit über Coswig hinaus wirken.

Innerhalb des Rathauses lag ihm der Aufbau einer modernen und bürgerfreundlichen Verwaltung und leistungsfähiger städtischer Gesellschaften besonders am Herzen.

Als Mitglied des Kreistages Meißen, des Präsidiums des Sächsischen Städte- und Gemeindetages und anderer überregionaler Gremien wirkte er mit großem Erfolg für die Belange unserer Stadt und der ganzen Region und erwarb sich hohes Ansehen. 2010 wurde ihm die Ehrenbürgerwürde der Stadt Coswig verliehen.

Michael Reichenbach hinterlässt seine Ehefrau, vier Kinder und sechs Enkel. Seiner Familie gilt unsere tief empfundene Anteilnahme.

Die Stadt Coswig wird Michael Reichenbach stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

Frank Neupold
Oberbürgermeister

Meistgelesene Posts seit Blog-Beginn (mehr im Archiv rechts - oder via Suche)